Wertschoepfungsprozesss_Banner-1024x378

Aufgaben Energiemanagementbeauftragter ISO 50001

Aufgaben und Bestellung

Für die Bestellung eines ISO 50001 Managementbeauftragten ist eine normkonforme Stellenbeschreibung wichtig und die Aufgaben Energiemanagementbeauftragter ISO 50001 müssen eindeutig definiert werden. Der Managementbeauftragte muss die definierten Aufgaben Energiemanagementbeauftragter ISO 50001 – unabhängig von anderen Zuständigkeiten – stets erfüllen und die entsprechende Verantwortung tragen sowie über die benötigten fachlichen Kompetenzen und Befugnisse verfügen. Wir erläutern Ihnen auf dieser Seite alle relevanten Informationen, Zuständigkeiten und Anforderungen, die für die Bestellung eines Energiebeauftragten von Bedeutung sind. Dazu gehören beispielsweise einzelne Verantwortungsbereiche, Berichtspflichten sowie bestimmte Vollmachten und öffentliche Verpflichtungen. Dabei wird explizit auf die instanz- und führungsorganisatorischen, die aufgaben- und leistungsbezogenen und die kompetenzbezogenen Stellenkriterien eingegangen.


Verantwortung, Befugnisse, Pflichten des Energiemanagementbeauftragten ISO 50001

Der Managementbeauftragte, welcher von der obersten Leitung benannt wird, ist innerhalb des Energiemanagements Leitungsmitglied und Verantwortlicher des Managements. Innerhalb des Energiemanagements verantwortet der Managementbeauftragte die Einführung, Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung des EnMS ISO 50001. Die oberste Leitung muss sicherstellen, dass dem Managementbeauftragten die notwendigen Verantwortungen, Befugnisse und Ressourcen zur Wahrnehmung seiner Rolle zur Verfügung gestellt werden. Der Managementbeauftragte hat ein aktives und passives Informationsrecht. Alle zur Erfüllung der Aufgaben Energiemanagementbeauftragter ISO 50001 erforderlichen Informationen sind den Managementbeauftragten zugänglich zu machen. Im Gegenzug nimmt der Managementbeauftragter ISO 50001 Berichtspflichten gegenüber der Geschäftsführung bzw. der obersten Leitung war. Unter anderem verantwortet er die regelmäßige Erstellung eines Energiereports und unterstützt das Führungsteam durch Vorbereitung der Eingaben für die Managementreview bei der Entscheidungsfindung. Weiterhin plant und sichert der Energiebeauftragte die Arbeit des Energiezirkels und koordiniert Energie- und Führungsbesprechungen. Der räumliche Verantwortungsbereich des Energiebeauftragten umfasst dabei das gesamte Energiemanagementsystem, also alle internen sowie externen Organisationsbereiche entsprechend dem Organigramm im Energiemanagementhandbuch. Dabei ist der Energiebeauftragte direkter Ansprechpartner externer (z.B. DIN-Normengremien, Zertifizierungsstellen, Lieferanten) und interner Stellen. Der sachliche Verantwortungsbereich umfasst alle Prozesse innerhalb des Anwendungsbereiches des Managementsystems. Außerdem ist der EnMB verantwortlich für das ihm zugeteilte Energiemanagement-Team und die Mitarbeiter innerhalb des Teams.


Unser Tipp
Gratis Vorlage: Nutzen Sie unsere gratis Stellenbeschreibung Energiemanagementbeauftragter ISO 50001, um die grundlegenden Aufgaben und Befugnisse, die ein Energiemanagementbeauftragter erfüllen bzw. erhalten muss, genauer kennen zu lernen.

Ausbildung: Lernen Sie in der Ausbildung Basiswissen Energiemanagement ISO 50001 die Bedeutung des Energiemanagements sowie die Anforderungen der ISO 50001 an ein Energiemanagementsystem kennen und umzusetzen. Oder besuchen Sie die Ausbildung Energiemanagementbeauftragter ISO 50001 um zu erfahren, was die Aufgaben und Kompetenzen des Energiebeauftragten sind und wie Sie Ihr Energiemanagementsystem dauerhaft betreuen und weiterentwickeln.


Übersicht über die Aufgaben des Energiemanagementbeauftragten ISO 50001

Ein Managementbeauftragter spielt innerhalb des Energiemanagementsystems eine zentrale Rolle und nimmt in seiner Funktion unterschiedlichste Aufgaben war. Die Haupt- bzw. Kern Aufgaben Energiemanagementbeauftragter ISO 50001 liegen dabei in der Einführung und der Weiterentwicklung des Managementsystems in Übereinstimmung mit den Anforderungen der ISO 50001. Dabei unterstützt der Energiebeauftragte sowohl die Linienverantwortlichen bei der Umsetzung des Energiemanagementsystems als auch das Management bei der Festlegung von Energiezielen und des Aktionsplans. Er erstellt darüber hinaus das Managementhandbuch und Vorgabedokumente und sorgt für deren kontinuierliche Aktualität. Zu den Aufgaben Energiemanagementbeauftragter ISO 50001 gehört zudem die Ermittlung und Auswertung von Energieleistungskennzahlen und die Planung interner Audits sowie die Archivierung der Auditberichte. Auf Grundlage der Auditergebnisse legt der Managementbeauftragte eventuell notwendige Korrekturmaßnahmen fest und überprüft diese nach Umsetzung auf ihre Wirksamkeit. Nicht zu vergessen ist, dass der Energiebeauftragte Verbesserungsempfehlungen hinsichtlich des Energiemanagementsystems ausarbeitet und die Geschäftsführung über dessen Entwicklung und der betrieblichen energetischen Leistung informiert.

Personalaufgaben
  • Koordination der Mitarbeiterschulung durch Auswahl und
    Durchführung von energierelevanten Weiterbildungsmaßnahmen
  • Allgemein: Kommunikations- und Moderationstätigkeiten
  • Personalverantwortliche Führung des Energiemanagement-Teams
Aufgaben in Gremien
  • Planung und Sicherung der Energiezirkelarbeit
  • Koordinator des betrieblichen Vorschlagswesens (BVW)
  • Auf Anfrage Teilnahme an internen Fachtagungen der Bereiche<
Öffentliche Verpflichtungen
  • Koordination der 3rd party Audits
  • Ansprechpartner für Kunden und weitere interessierte Parteien
    in Fragen des Energiemanagements

Video: Aufgaben des Energiemanagementbeauftragten

Video: ISO 50001 – Überblick über die Energiemanagement Norm


Kompetenzbezogene Stellenkriterien für die Energiemanagementbeauftragter ISO 50001 Bestellung

Für die Bestellung eines Energiebeauftragter und damit dieser seine Aufgaben anschließend wahrnehmen kann, muss der zukünftige Managementbeauftragter über bestimmte Qualifikationen und Kompetenzen verfügen. So ist es von besonderer Bedeutung, dass der Energiebeauftragte über tiefgründige Kenntnisse im Bereich Energie, beispielsweise durch eine Ausbildung in der Energietechnik oder ein naturwissenschaftliches Studium, verfügt. Eine Personalzertifizierung zum Managementbeauftragten nach ISO 50001 mit regelmäßiger Requalifizierung stellt sicher, dass der Managementbeauftragte über die nötigen Kompetenzen verfügt, um seiner Rolle gerecht zu werden. Aufgrund seiner Funktion als zentrale Kontaktperson gehört soziale Kompetenzen zu diesen Fähigkeiten. Außerdem sollte ein Energiemanagementbeauftragter EDV- und Fremdsprachenkenntnisse aufweisen.

Ihre Energiemanagement Ausbildung

Alle Ausbildungsinfos zum direkten Download

Sie möchten sich im Bereich Energiemanagement ausbilden?
Wir haben zahlreiche Schulungen in unserem Ausbildungsprogramm – bspw. in den Bereichen Qualitätsmanagement, Automotive, Energie, Umwelt und viele mehr! Schauen Sie sich in unserem PDF-Katalog um und suchen Sie den für Sie passenden Fachbereich aus!

Dabei haben Sie bereits heute bei vielen Schulungen die Wahl zwischen: Präsenzschulung, E-Learning oder Hybrid Lehrgang!


Popup-Banner-Katalog