Der UMB  – Aufgaben Umweltmanagementbeauftragter 

Auf dieser Seite erhalten Sie viele nützliche Informationen zu den UMB Aufgaben – Umweltmanagementbeauftragter. Der UMB eines jeden Umweltmanagementsystems, wie z.B. ISO 14001 oder EMAS, ist maßgeblich an der Einführung, der Aufrechterhaltung sowie der kontinuierlichen Verbesserung des Managementsystems beteiligt. Als Bindeglied zur obersten Leitung ist er beauftragt, das Managementsystem zentral zu lenken und dabei alle Mitarbeiter entsprechend ihrer speziellen Tätigkeiten so in das System einzubinden, dass eine optimale und rechtskonforme Führung sichergestellt ist. Da jedoch viele Managementbeauftrage oftmals im Unternehmen nicht für das Umweltmanagement System tätig sind, ist es entscheidend, dass dem UMB die notwendigen Ressourcen an Zeit und sonstigen Mitteln zur Verfügung gestellt werden, sodass eine kontinuierliche Pflege und Überwachung des Systems möglich ist. Wird ein Umweltmanagementbeauftragter nach seinen notwendigen Zeitressourcen gefragt, so fällt es oftmals schwer, die notwendige Zeit richtig zu benennen, sind die Tätigkeiten doch sehr unterschiedlich und oftmals sehr stark schwankend. Da ein definierter Zeitrahmen jedoch zusammen mit einer entsprechenden Benennungsurkunde bzw. Tätigkeitsbeschreibung zwingend notwendig ist, sollten die Tätigkeiten und die entsprechenden Zeitressourcen eindeutig festgelegt und mit der beauftragenden Leitung abgestimmt und festgelegt werden. Nur so ist eine koordinierte Planung und praxisorientierte Umsetzung der übertragenen Aufgaben Umweltmanagementbeauftragter und ggf. der Stellvertretung möglich.

GRATIS VORLAGE: Nutzen Sie die gratis Vorlage Stellenbeschreibung Umweltmanagementbeauftragter ISO 14001 zur Beschreibung der Aufgaben des UMB.

Der UMB  Umweltmanagementbeauftragter und seine Aufgaben nach der ISO 14001 

Bis zur aktuellen Revision ISO 14001:2015 war die Rolle eines Umweltmanagementbeauftragten explizit von der Norm gefordert. Seit Inkrafttreten der Revision ist dies jedoch nicht mehr der Fall. Stattdessen werden nun noch höhere Anforderungen an die Rolle und Verantwortung der obersten Leitung als Förderer des Umweltmanagements gestellt.

Damit die Leitungsebene diese Verantwortlichkeit nicht auf eine Person abschiebt, stellt die Rolle des Beauftragten der Leitung keine ausdrückliche Normforderung mehr da. Die Aufgaben des UMB bleiben jedoch bestehen und müssen auch weiterhin erfüllt werden. So kann die oberste Leitung  trotz der stärkeren Gewichtung ihrer Rolle Aufgaben an eine oder auch mehrere kompetente Personen delegieren.

Welche Arbeiten ein Managementbeauftragter in einem Umweltmanagementsystem durchzuführen hat, kann in jedem Unternehmen sehr unterschiedlich sein. Oftmals sind Managementbeauftragte auch für mehrere Bereiche von Managementsystemen zuständig, welche dann als integrierte Managementsysteme geführt werden (Qualität, Umwelt, Energie, Arbeitsschutz, etc.). Die typischen Tätigkeiten aus dem Bereich Umwelt ergeben sich dabei oftmals aus den Forderungen der Norm. Zu den typischen Aufgaben Umweltmanagementbeauftragter werden auch weiterhin die Einführung, Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung des UM-Systems gehören. So muss der Umweltmanagementbeauftragte sicherstellen, dass das betriebseigene Umweltmanagementsystem (UMS) in Übereinstimmung mit den Anforderungen der DIN EN ISO 14001 Norm eingeführt, bzw. verwirklicht oder aufrechterhalten wird. Des Weiteren berichtet der UMB dem oberen Management über die Leistung des Umweltmanagementsystems bzw. gibt Empfehlungen ab, die zur Verbesserung des Umweltmanagementsystems beitragen.

Sie suchen einen Einstieg in die Umweltmanagement Grundlagen?
Starten Sie jetzt den kostenlosen E-Learning Kurs Umweltmanagement DIN EN ISO 14001!

Dieser E-Learning Kurs bietet Ihnen einen schnellen und einfachen Einstieg ins Umweltmanagement nach ISO 14001. Wir machen Sie dabei mit der Umweltmanagement Definition vertraut und zeigen, was man unter einem Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 oder EMAS versteht. Zudem lernen Sie die Bedeutung der Umweltleistung und verschiedene Umweltfaktoren sowie deren Auswirkungen kennen!

Steigen Sie mit diesem kostenlosen E-Learning direkt die Umweltmanagement Grundlagen ein!

HIER klicken und den kostenlosen E-Learning Kurs starten!

Zum Seitenanfang

Typische UMB Aufgaben ergeben sich aus den Anforderungen der Umweltmanagement Norm ISO 14001

Welche Arbeiten und Aufgaben ein UMB – Umweltmanagementbeauftragter in einem Umweltmanagementsystem durchzuführen hat, kann in jedem Unternehmen sehr unterschiedlich sein. Viele Tätigkeiten ergeben sich dabei aus den Forderungen der Norm. Zu diesen zählen:

  • Mitwirkung bei der Erstellung und regelmäßigen Überprüfung der Umweltpolitik,
  • Erfassung und regelmäßige Bewertung der direkten und indirekten Umweltaspekte,
  • Erfassung und Überprüfung aller rechtlichen Verpflichtungen und anderer Anforderungen durch die Führung und Aktualisierung des unternehmensspezifischen Rechts- und Genehmigungskatasters

Die typischen Tätigkeiten aus dem Bereich Umwelt ergeben sich dabei oftmals aus den Forderungen der Norm. Im folgenden finden Sie eine Auflistung von Aufgaben, die sich aus den jeweiligen Normabschnitten der ISO 14001 Revision 2015 für den Umweltbeauftragten ergeben können:

Tätigkeiten gemäß Abschnitt 4 der ISO 14001:2015 – Kontext der Organisation:
• Bestimmung und Überwachung welche internen und externen Themen (incl. Umweltsituationen mit Auswirkungen) für das UMS relevant sind Bestimmung und
‏    Überwachung, welche Erfordernisse und Erwartungen für die interessierten Parteien relevant sein können (z. B. gesetzliche und behördliche Anforderungen).
• Darstellung und Pflege des UMS und deren Prozesse (einschließlich Umweltleistungen)
• Bestimmung und Überwachung der Wechselwirkungen und Normanforderungen des Umweltmanagementsystems

Aufgaben gemäß Abschnitt 5 der ISO 14001:2015 – Führung:
• Unterstützung der obersten Leitung bei der Umsetzung der Umweltpolitik und Erreichung der geplanten Ziele
• Direkte Kommunikation mit der obersten Leitung zu allen Themen, welche das UM-System betreffen.
• Anleitung und Unterstützung von Personen der Organisation (incl. Führungskräfte) zur Sicherstellung und Verbesserung des Managementsystems
• Berichterstattung über die Leistungen (z. B. Kennzahlen) des UMS an die oberste Leitung zur Erfüllung der Prozessleistungen

Umweltmanagementbeauftragter Tätigkeiten gemäß Abschnitt 6 der ISO 14001:2015 – Planung:
• Erfassung und Überwachung der Maßnahmen zum Umgang mit Risiken und Chancen
• Planungsarbeiten zur Sicherstellung der Leistungsfähigkeit und fortlaufenden Verbesserung des UMS
• Arbeiten zur Sicherstellung der erwarteten Ergebnisse des UMS und Vermeidung unerwünschter Effekte, welche negative Auswirkungen auf die Organisation
‏    haben können
• Erfassung und regelmäßige (min. jährliche) Bewertung der Umweltaspekte in Abstimmung mit den Prozesseignern unter Berücksichtigung der
‏    Lebenswegbetrachtung
• Erfassung und Überwachung der bindenden Verpflichtungen auf Basis der Umweltaspekte inkl. Führung und Überwachung des Rechts- und
‏    Genehmigungskatasters
• Planung von Maßnahmen zum Umgang mit bedeutenden Umweltaspekten, bindenden Verpflichtungen und anerkannten Risiken und Chancen sowie deren
‏    Wirksamkeitskontrolle
• Planung und Überwachung der Umweltziele sowie möglicher zugehöriger Umweltkennzahlen, welche in die Geschäftsprozesse integriert wurden

Tätigkeiten des UMB gemäß Abschnitt 7 der ISO 14001:2015 – Unterstützung:
• Beratung bei der Bestimmung der erforderlichen Ressourcen für die Aufrechterhaltung und fortlaufende Verbesserung des Umweltmanagementsystems
• Schulung und Überprüfung der Wirksamkeit bezüglich der Themen Umweltpolitik, Umweltaspekte, Umweltauswirkungen, Ziele aller Personen, die im Auftrag
‏    des Unternehmens tätig sind
• Sicherstellung und Dokumentation der internen und externen Kommunikationsprozesse (Umwelt-Zirkel und Kommunikation nach außen) sowie der
‏    bindenden Verpflichtungen
• Erstellung, Aktualisierung und Lenkung der dokumentierten Informationen des Managementsystems

Umweltmanagementbeauftragter Aufgaben gemäß Abschnitt 8 der ISO 14001:2015 – Betrieb:
• Planung und Steuerung der betrieblichen Prozesse unter Berücksichtigung von Risiken und Chancen, Umweltaspekten mit Umweltauswirkungen unter
‏    Lebenswegbetrachtung, bindenden Verpflichtungen, Umweltziele mit Maßnahmenplanung
• Unterstützung bei der Entwicklung und Beschaffung angemessener Umweltanforderungen für externe Prozesse, Produkte und Dienstleistungen
‏    (ausgelagerte Prozesse)
• Überwachung und Sicherstellung der Notfallvorsorge und Gefahrenabwehr in Abstimmung mit dem prozessverantwortlichen Mitarbeitern sowie
‏    Koordinierung der geplanten Maßnahmen zum Umgang mit Risiken und Chancen

Tätigkeiten gemäß Abschnitt 9 der ISO 14001:2015 – Bewertung der Leistungen:
• Koordinierung und Sicherstellung geeigneter Überwachungs- und Messmethoden sowie Analyse und Bewertung von Überwachungs- und Messtätigkeiten
• Überprüfung der Umweltleistung und Wirksamkeit des UM-Systems sowie deren interne und externe Kommunikation der bindenden Verpflichtungen
• Unterstützung der Bewertung der Konformität der bindenden Verpflichtungen sowie Koordinierung notwendiger Korrekturmaßnahmen
• Planung und Koordinierung der internen Audits sowie deren Nichtkonformitäten bis zur positiven Wirksamkeitskontrolle
• Unterstützung der obersten Leitung bei der Erstellung der Managementbewertung

UMB Aufgaben gemäß Abschnitt 10 der ISO 14001:2015 – Verbesserung:
• Überwachung und Koordinierung der Chancen zur Verbesserung sowie deren Maßnahmen zur Zielerreichung
• Koordinierung und Überwachung der Sofort- und Korrekturmaßnahmen definierter Nichtkonformitäten (incl. Bewertung und Analyse der Nichtkonformität,
‏    Bestimmung der Ursache, Berücksichtigung eines möglichen Auftretens an anderer Stelle) bis zur positiven Wirksamkeitskontrolle
• Koordinierung und Bewertung der fortlaufenden Verbesserung des Umweltmanagementsystems (inkl. Eignung, Angemessenheit, Wirksamkeit,
‏    Ergebnisbetrachtungen, Chancen zur Verbesserung)

AUSBILDUNG: Mit der Ausbildung UMB – Umweltmanagementbeauftragter ISO 14001 erwerben Sie alle Kompetenzen zur Umsetzung der Aufgaben eines UMB.

Hauptaufgaben des UMB – Aufgaben Umweltmanagementbeauftragter

Wie im oberen Teil des Textes bereits angesprochen ist die wesentliche Hauptaufgabe des UMB die Einführung, Umsetzung und Aufrechterhaltung des Umweltmanagementsystems nach DIN EN ISO 14001. Alle weiteren Aufgaben stehen in Verbindung mit dieser zentralen Aufgabe. So übernimmt der UMB auch die Pflege der umweltrelevanten Dokumentation, welche die DIN EN ISO 14001 vorschreibt.

Auch das Maßnahmenmanagement gehört zu den Aufgaben Umweltmanagementbeauftragter. Bei regelmäßigen Betriebsbegehungen führt der Umweltmanagementbeauftragte laufend Kontrollen durch. Diese sind wichtig zur Überprüfung, ob die Grenzwerte und Vorgaben des Umweltmanagementsystems eingehalten werden.

Der Umweltmanagementbeauftragte hat auch eine wichtige Funktion in der Schulung und Weiterbildung anderer Mitarbeiter des Unternehmens. So führt der UMB – Umweltmanagementbeauftragter direkt Schulungen bei Mitarbeitern, aber auch Führungskräften durch. Zudem übernimmt er die Information des gesamten Betriebs mit umweltrelevanten Themen. Er trägt damit Fürsorge, dass die neusten Änderungen der Rahmenbedingungen in Sachen Umwelt direkt bei jedem in der Belegschaft ankommen. Ein Managementbeauftragter im Umweltmanagement arbeitet immer direkt mit den bestellten Beauftragten des Unternehmens zusammen. Die kann z.B. der Qualitätsmanagementbeauftragte sein. Dem Umweltmanagementbeauftragten unterliegt ferner die Koordination und Durchführung von internen Audits sowie die Begleitung externer Audits.